eXplorer Data Collection Agent (DCA) für Windows

Ein wesentliches Element von MPS Monitor ist der eXplorer Data Collection Agent (DCA) für Windows.

Diese Komponente muss auf einem PC oder Server im LAN des Kunden installiert sein und Lesevorgänge gemäß den Richtlinien der Serverkomponente im MPS Monitor Portal durchführen.

Die Übertragung der Informationen an die Serverkomponenten erfolgt ausschließlich über das HTTPS-Protokoll.

Der eXplorer DCA verwendet zum Lesen das SNMP-Protokoll. Eine wesentliche Voraussetzung für die Leistung des Dienstes ist, dass der eXplorer DCA über einen Internet-Zugang via HTTPS auf die Server-Komponenten zugreifen kann.

Grafico agenti Mps Monitor

Technische Details des eXplorer Data Collection Agent (DCA) für Windows

Die Druckerdatenerfassung erfolgt über die Software eXplorer DCA, die folgende technische Details und Funktionen aufweist:

1. Sie wird auf einem Server / PC in das Netzwerk des Kunden installiert, der Zugang zum Internet hat (Port 443 / HTTPS) und über Netzwerkdrucker mit SNMP-Protokoll (Port 161 / UDP) erreichbar ist.

2. Verbindet regelmäßig (in der Regel alle 5 Minuten mit einem Ping) mit der URL https://*.mpsmonitor.com , um Daten auszutauschen und Informationen über durchzuführende Aktivitäten zu erhalten.

3. Auf der Grundlage der vom Server zur Verfügung gestellten Informationen führt die Software eXplorer DCA bei festen und konfigurierbaren Zeitplänen (in der Regel drei oder mehr Mal pro Tag) einen Scan über UDP-Subnetze oder eine IP-Adresse durch, auf denen Drucker vorhanden sein können; Zeitpläne und zu scannende Subnetze oder IP-Adressen werden in einer separaten Verwaltungsfunktion auf den Konfigurationsseiten des MPS Monitor Portal definiert.

4. Identifiziert alle Geräte als Druckertyp, während alle anderen Netzwerkgeräte anderer Art komplett weggelassen werden.

5. Die Datenerfassung dauert in der Regel einige Sekunden oder Minuten, je nach Komplexität des Netzwerks und Anzahl der Geräte.

6. Erzeugt keine nennenswerten Auswirkungen auf Netzwerk und Geräte, da der erzeugte Datenverkehr dank UDP-Nutzung minimal ist.

7. Die von Druckern gesammelten Daten werden in Textdateien als CSV- und XML-Formate gespeichert, die kodiert im Ordner Agentsend der eXplorer 3-Installation gespeichert werden; auf diese Weise erhält der Kunde Zugriff auf die Dateien und kann überprüfen, welche Informationen bei jedem Lesevorgang erkannt werden.

8. In besonderen Fällen, in denen Probleme beim Einlesen der Daten eines Druckermodells auftreten, generiert das System mittels des SNMPWalk-Befehls zusätzliche Dateien mit Informationen über den gesamten Drucker MIB; Diese Dateien mit der Endung. WLK ermöglichen uns, Probleme beim Lesen der Daten zu erkennen und zu beheben. Diese Funktion kann während der eXplorer-Konfiguration über das MPS Monitor Portal deaktiviert werden

9. CSV- und WLK-Dateien werden über HTTPS zum MPS Monitor in Cloud übertragen. Die gesamte Kommunikation zwischen eXplorer DCA und dem MPS Monitor Portal erfolgt ausschließlich über das HTTPS-Protokoll.

10. Die Daten in den Dateien werden zur Aktualisierung der Datenbank verwendet, welche die Drucker der Kunden verwaltet.

Es kann in keinem Fall von außen auf das interne Netzwerk des Kunden zugegriffen werden. Die Installation des eXplorer DCA im Kundennetzwerk stellt somit kein Risiko für die Sicherheit des Netzwerks dar.

Hardware-Anforderungen

Die Mindest anforderung an die Hardware für den PC / Server, auf dem der eXplorer DCA installiert ist, sind folgende:

RAM: 1GB 
CPU: Pentium 4 
HD-Speicherplatz: 50 MB

Empfohlene Hardware-Anforderungen sind:

RAM: 2 GB 
CPU: Dual core 
HD-Speicherplatz: 100 MB

Der PC / Server muss nicht zwingend dediziert sein und kann gleichzeitig für andere Anwendungen genutzt werden. eXplorer DCA läuft vollständig im Hintergrund und die Benutzer des PC / Servers sind für andere Anwendungen in keiner Weise betroffen.

Der PC / Server muss über HTTPS und UDP einen konstanten Zugang zum Internet haben, um Drucker zu erreichen.

HINWEIS:

· für Installationen in Netzwerken kleiner und mittlerer Größe (von einem bis zu zehn Druckern) reicht die Konfiguration mit den von hw vorgeschlagenen Anforderungen weitgehend aus, um in wenigen Sekunden oder höchstens einigen Minuten zu scannen (je nachdem, wie viele Geräte vorhanden sind).

· Wenn Sie viele Drucker zum Scannen haben (Hunderte oder Tausende von Druckern) und kürzere Scanzeiten benötigen, gilt folgende Regel: mehr Hardwareleistung -> bessere Leistung.

eXplorer DCA hat eine Scan-Geschwindigkeit proportional zu der zur Verfügung gestellten Hardware und je nachdem, wie stark Sie sie verwenden werden; In der Tat können Sie auf sehr großen Netzwerken und Hardware mit hoher Leistung eine Konfiguration mit hoher Parallelität durchführen, was die Zeit der Datenerfassung drastisch verkürzt.

Softwareanforderungen

eXplorer DCA ist auf jedem Windows-Betriebssystem ab 2003 / XP zertifiziert. Wenn Sie die Installation auf einem Nicht-Windows-Betriebssystem wie MAC, Win 10 IoT oder Embedded auf einem Multifunktionsgerät bevorzugen, gehen Sie bitte auf diese Seite.

Auf dem Windows-System muss Microsoft .Net Framework 4.0 Full vorhanden sein. Die vollständige Installation des .Net Framework 4.0 kann vor oder während der Installation des eXplorer 3 durchgeführt werden. Die Installation des eXplorer DCA kann nicht ohne .Net Framework 4.0 Full abgeschlossen werden.

Nach der vollständigen Installation des .Net Framework 4 kann es sein, dass das System einen Neustart erfordert oder die Prozedur auch ohne den Neustart abschließt; dieser Aspekt, der a priori nicht vorhersehbar ist, ist abhängig von der Version von Windows, der Betriebsumgebung und dem Aktualisierungsgrad derselben und hat keinerlei Zusammenhang mit der Installation von eXplorer DCA; auf einem System, auf dem das. Net Framework 4.0 Full bereits vorhanden ist, ist für die eXplorer DCA-Installation kein Neustart erforderlich.

Daher empfehlen wir Ihnen, insbesondere wenn Sie auf einer Windows Server-Plattform arbeiten, die nicht vor kurzem aktualisiert wurde und auf der andere Dienste in Produktion sind, dass System am Ende der vollständigen Installation des .Net Framework 4.0 durch Windows neu zu starten.

Die Installation des eXplorer DCA erfordert weder die Installation noch die Konfiguration einer bestimmten Softwarekomponente (z. B. Datenbank, Webserver, usw.), da alle Funktionen der Datenverwaltung und Webanwendung über das Webportal oder die APIs ausgeführt werden.

Netzwerksicherheitsanforderungen

eXplorer DCA muss auf einem System gehostet werden, das konstanten Zugriff über HTTPS (Port 443 ausgehend) hat, auch  nur auf URL https://*.mpsmonitor.com  und https://*.abassetmanagement.com. Ein Zugriff auf andere Sites oder Internetadressen oder die Aktivierung anderer ausgehender Protokolle ist weder erforderlich noch notwendig.

Es ist weder ein eingehender Zugriff noch die Aktivierung eines Kommunikationsprotokolls von außerhalb zum internen Kundennetzwerk erforderlich.

Daher ist weder eine spezielle Konfiguration der Firewall noch der Sicherheitsinfrastruktur des Kunden erforderlich.

Falls der Internetzugang über HTTPS über einen Proxy-Server verwaltet wird:

    • Wenn der Proxy keine spezifische Authentifizierung erfordert, benötigt eXplorer DCA keine Konfiguration, da er in der Lage ist, den Proxy automatisch zu erkennen und mit ihm zu kommunizieren.
    • Wenn der Proxy Authentifizierungsdaten erfordert, müssen Sie über einen Benutzer-Proxy verfügen, der aktiviert ist, um die oben genannten URLs zu erreichen.

Für die eXplorer DCA-Installation werden die spezifischen Proxy-Benutzerdaten benötigt.

Die Anmeldedaten (Benutzername und Passwort) für den HTTPS-Zugang über Proxy werden von eXplorer DCA in verschlüsselter Form ausschließlich auf dem System des Kunden gespeichert; Sie werden zu keiner Zeit an den MPS Monitor Cloud Server oder an andere Standorte außerhalb des Netzwerks des Kunden übertragen und sind für Mitarbeiter, die Zugriff auf das System des Kunden haben, nicht sichtbar.

Umgebungsanforderungen / lokaler Benutzer

Der Installationsvorgang von eXplorer DCA installiert auf dem Hostsystem einen Windows-Systemdienst (MpsMonitor.eXplorer.Service), der mit der automatischen Aktivierung konfiguriert ist und standardmäßig den lokalen Benutzer des Systems zur Ausführung aller seiner Aktivitäten verwendet.

Wenn das Netzwerk und das Hosting-System keine besonderen Einschränkungen gegenüber dem Benutzer des lokalen Systems aufweisen, ist keine Änderung der Standardkonfiguration oder zusätzliche Anforderungen erforderlich.

Wenn jedoch bestimmte Einschränkungen oder Richtlinien die Aktivierung oder Ausführung des Dienstes durch das lokale System des Benutzers verhindern, ist ein bestimmter lokaler Benutzer erforderlich. Der eXplorer DCA Installationsvorgang weist diesem Benutzer die Mindestrechte zu, die zur Ausführung des Dienstes erforderlich sind.

Testen Sie kostenlos und unverbindlich MPS Monitor für Ihre Flotte