Wie funktioniert eine Managed Print Services-Software?

Das Herzstück eines jeden Managed Print Services ist das Fernüberwachungs- und -managementsystem für Druckgeräte, das in der Lage sein muss, Daten von den meisten Geräten aller Hersteller und Modelle über das Netzwerk zu erkennen und zu verwalten. Um dies auf standardisierte Weise zu ermöglichen, bieten die Geräte ein Protokoll namens Simple Network Management Protocol (SNMP) an.

Der vom Markt anerkannte Standard für die Überwachung von Druckern über SNMP heißt Printer MIB v. 2 und wird durch den RFC 3805 geregelt. Alle Hersteller von Druckern und MFPs sollten die Kompatibilität mit dem SNMP MIB-Standard garantieren.

Weiterlesen

Was ist SNMP MIB?

Die Datenbank, die alle Informationen enthält, die ein Drucker gemäß diesem Standard ausgibt, wird als MIB (Management Information Base) bezeichnet. Darin enthalten ist die sogenannte Öffentliche MIB, d. h. eine Menge von Informationen, die theoretisch konsistent und kompatibel zwischen den verschiedenen Geräteherstellern sein sollten, um eine standardisierte und unabhängige, nicht an den jeweiligen Hardwarehersteller gebundene Überwachung zu ermöglichen.

Die Realität sieht ganz anders aus: Alle Hersteller haben proprietäre MIBs entwickelt, sogenannte Private MIBs. Die meisten Hersteller geben Informationen via SNMP nur über die Private MIB bekannt, was die Erkennung und Interpretation der Daten erschwert. Während die Dokumentation der öffentlichen MIBs frei verfügbar ist, gilt dies nicht für die privaten MIBs. Oftmals geben die Hersteller keine Informationen über die für die Überwachung und Verwaltung ihrer Geräte notwendigen Daten öffentlich bekannt.

Viele Entwickler versuchen Monitoringsysteme zu entwickeln, die in der Lage sind, die privaten und öffentlichen MIBs korrekt zu interpretieren und damit Daten von vielen verschiedenen Druckermodellen zu erkennen. Diese Versuche scheitern jedoch oft an der extremen Vielfalt der Fälle, der Komplexität der MIB-Strukturen und der Häufigkeit, mit der Hardwarehersteller neue Modelle mit unterschiedlichen Regeln und Algorithmen einführen.

MPS Monitor löste dieses Problem vor vielen Jahren und entwickelte Technologien und Prozesse, die den Abruf von Daten aus öffentlichen und privaten MIBs aller Drucker ermöglichen, die ein Minimum an Kompatibilität mit dem Printer MIB v. 2 Standard haben, obwohl viele der Daten nur in den privaten MIBs verfügbar sind. Auf diese Weise ist MPS Monitor in der Lage, die für die Verwaltung von über 5.000 Modellen von 18 verschiedenen Druckerherstellern verwendeten Daten korrekt abzurufen.

Die im MPS-Monitor angewandte Entwicklungsmethodik stellt sicher, dass das Entwicklerteam, wenn ein Drucker seine Daten so präsentiert, dass das System sie nicht erkennt, in der Lage ist, das Problem innerhalb weniger Stunden zu identifizieren und zu beheben, was das Druckermodell sehr schnell handhabbar macht. Die Änderungen, die auf das System für dieses spezifische Modell angewendet werden, werden sofort zu allen Kunden weitergegeben, in denen die Datenwiederherstellung-Software installiert ist.

Das MPS Monitor Entwicklerteam verfügt über eine so breite und tiefgreifende Erfahrung mit Printer MIBs, dass es alle Informationen in der MIB interpretieren kann, die für die Verwaltung des Geräts als nützlich erachtet werden.

Dank der kundenspezifischen Tests durch das Buyers Laboratory werden die meisten neuen Modelle, die von den Herstellern vorgestellt werden, vor ihrer Markteinführung mit MPS Monitor in den BLI-Labors in den USA und Großbritannien getestet und zertifiziert, um sicherzustellen, dass diese Geräte, wenn sie beim Kunden installiert werden, sofort von MPS Monitor genau und ohne Datenfehler überwacht werden können.

Händler, die das MPS Monitor Portal nutzen, und Entwickler, die von ihren Systemen aus auf das MPS Monitor API zugreifen, haben Zugriff auf den enormen Wissens- und Erfahrungsschatz von SNMP MIB, ohne jegliche Erfahrung zu haben oder Ressourcen für das Erlernen von Monitoring-Technologien aufzuwenden.

Lese weniger

Testen Sie kostenlos und unverbindlich MPS Monitor für Ihre Flotte